Aktuelles
Samstag, 28 Mai 2016

Spielpläne
2015/ 2016

 
Mittwoch, 25.05.2016
19:00 Uhr: FV 1912 III – Spvgg Oberhausen III
Freitag, 27. Mai 2016
19.00 Uhr: TSV Langenbrücken II – FV 1912 II
Sonntag, 29. Mai 2016
17.00 Uhr: FC Heidelsheim II – FV 1912
 

Alle
Vereinstermine 2016
im Überblick

 
FV 1912 Wiesental trauert um Uwe Herzog Drucken E-Mail
Völlig überraschend und mitten aus dem Leben gerissen ist unser Mitglied Uwe Herzog im Alter von erst 44 Jahren verstorben. Der aus einer Zwölfer-Familie stammende Uwe wurde 2006 Mitglied der Zwölfer, wobei seine ganze Familie in  unserem Verein aktiv war. Der FV 1912 Wiesental verliert mit dem Verstorbenen ein treues Mitglied. Unser ganzes Mitgefühl gehört seiner Familie, wobei der Verein Uwe Herzog ein ehrendes Gedenken bewahren wird. Ruhe in Frieden.
 
EM-Quiz der Fußballjugend Drucken E-Mail
Das EM-Quiz der Fußballjugend ist in vollem Gang. Bis zum 9. Juni kann noch der kommende Fußball-Europameister getippt werden. Der Preis pro Tipp beträgt 1,- Euro. Als Hauptpreis winkt ein Reisegutschein im Wert von 250 Euro. Weitere interessante Preise sind zwei Eintrittskarten für ein Bundesliga-Heimspiel der TSG Hoffenheim, zwei Eintrittskarten für ein Heimspiel des Zweitligisten SV Sandhausen sowie der Eintritt einer ganzen Familie zu einem Heimspiel des KSC. Teilnahmekarten gibt es bei allen Jugendtrainern und im Zwölfer-Clubhaus.
 
E-Junioren Staffelmeister der Kreisliga Drucken E-Mail
Trotz der 0:1-Heimniederlage gegen den FC Östringen konnten unsere E1-Junioren die Staffelmeisterschaft der Kreisliga Bruchsal erringen. Ein großes Lob gilt allen eingesetzten Spielern sowie den Trainern David Gonzales und Marco Siegel. Den Dank der Jugendabteilung des FV 1912 Wiesental haben sich auch die Eltern, Geschwistern und Großeltern der E1-Juniorenspieler verdient, die während der ganzen Saison ihre Mannschaft unterstützt haben. Die beiden Fotos zeigen die „Sektdusche“ mit Wiesentaler Mineralwasser sowie das Gruppenbild der E1-Junioren, wobei Matteo Schmittner und Leon Löwenig nicht auf dem Foto sind.
Foto: „Sektdusche“ der E1-Junioren mit Wiesentaler Mineralwasser



Stehend von links nach rechts:
David Gonzalez, Fabio Siegel, Pascal Müller, Leon Gonzalez, Timmi Sauke, Stefan Terasov, Marco Siegel
Untere Reihe von links nach rechts: Fabrice Dietrich, Jan Haag, Semih Topcu, Dominic Kuhn, Kerim Alici. Es fehlen Leon Löwenig und Matteo Schmittner.
 
Trainer und fünf Spieler verabschiedet Drucken E-Mail
Beim letzten Saison-Heimspiel gegen die Spielvereinigung Oberhausen wurden von FV-Präsident Manfred Schweikert neben Trainer Sebastian Gau auch fünf Spieler aus dem Kreis der Zwölfer verabschiedet. Daniel Zeisel wird wieder zu seinem Stammverein FV Hambrücken zurückgehen. Aus gesundheitlichen Gründen beenden Vitali Hepting und Ersatz-Torhüter Marcel Brandenburger ihre fußballerische Laufbahn, während noch unbekannt ist, wo die erst im vergangenen Sommer gekommenen Spieler Daniel Kaiser und Ömer Demir künftig ihre Fußballschuhe schnüren werden. Der FV 1912 Wiesental wünscht Sebastian Gau, der künftig den Verbandsliga-Absteiger FC Spöck trainieren wird, sowie den ausscheidenden FV-Spielern für die Zukunft alles Gute.
 
Enttäuschende Heimleistung im Derby Drucken E-Mail
FV 1912 Wiesental – Spvgg Oberhausen  0:1
Wenn ein Sieg nichts nützt und eine Niederlage nicht schadet, dann sind das im Sport absolute Ausnahmen. So geschehen bei der 0:1-Niederlage des Tabellenzweiten FV 1912 Wiesental vor eigenem Publikum gegen den Tabellen-Vorletzten Spvgg Oberhausen. Nach 90 Minuten siegte der Außenseiter völlig verdient und wurde im Kampf gegen den Abstieg trotzdem zum Verlierer. Der Grund: Der SV Menzingen und die Reserve des FC Heidelsheim haben als direkte Mitbewerber um den Klassenerhalt ebenfalls ihre vorletzten Spiele gewonnen. Geschadet hat die Niederlage auch nicht den gastgebenden Zwölfern, weil der FC Flehingen als Mitkonkurrent um den zweiten Tabellenplatz zeitgleich in Forst verloren hat. Verlierer waren am vergangenen Sonntag allenfalls die Fans des FV 1912 Wiesental, die eine der schlechtesten Saisonleistungen ihrer Mannschaft sahen und an der pomadigen und wenig engagierten Leistung der Elf unseres ausscheidenden Trainers Sebastian Gau keine Freude hatten.
weiter …