Aktuelles arrow Vereinsgeschehen
Mittwoch, 22 Mai 2024

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Vereinsgeschehen
Zwölfer investierten in die Infrastruktur Drucken
Dienstag, 21 Mai 2024

Neben den sportlichen Erfolgen der Fußball- und Tischtennismannschaften unseres Vereins, der guten Nachwuchsarbeit im Wettkampf- und Freizeitsport sowie den steigenden Mitgliederzahlen hat der FV 1912 Wiesental auch noch weitere positiven Meldungen zu verzeichnen. Dazu zählen auch die ständigen Investitionen in dWerterhaltung des von den Vereinsmitgliedern geschaffenen Zwölfer-Sportzentrums. Jüngste Beispiele sind die demnächst abgeschlossene Neugestaltung des Eingangsbereichs sowie die Komplettsanierung der Toilettenanlage im Außenbereich des Seppl-Herberger-Stadions. Dort entstanden durch die aktive Mitarbeit vor allem aus der AH- und Fußballabteilung neben einer behindertengerechten Toilette auch WC´s für Männer und Frauen. Hierzu gilt es, allen Beteiligten sehr herzlich zu danken, wobei die notwendige Unterstützung durch Fachfirmen nicht unerwähnt bleiben soll.
Ein besonderes Dankeschön hat sich vor allem die Firma WIKKA Türen- und Fenstersysteme GmbH aus Waghäusel für die Spende der neuen Türen und Fenster verdient. Ein Dank geht auch an Fliesenlegermeister Karlheinz Fühl, der als ehemaliger FV-Jugendspieler mit Kompetenz und Fleiß die neue Toilettenanlage gefliest hatte. Finanziell gefördert wurde die Baumaßnahme mit Gesamtkosten in Höhe eines mittleren fünfstelligen Betrags vom Badischen Sportbund und von der Stadt Waghäusel. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

Foto: Die neue Behindertentoilette beim FV 1912 Wiesental
Foto: Kurt Klumpp

 
Aus der Jahreshauptversammlung Drucken
Dienstag, 21 Mai 2024

Fitness und Geselligkeit bei der Ü50
In einem gewohnt temperamentvollen Vortrag beleuchtete Ü50-Abteilungsleiter Hubert Metzger bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Zwölfer die Aktivitäten der über 50 Mitglieder zählenden Männergymnastikgruppe des FV 1912 Wiesental. Ein Großteil davon trifft sich an jedem Freitagabend zum gemeinsamen Sporttreiben in der Schulturnhalle am Oberen Hagweg. Unter der Anleitung von Übungsleiter Willi Schuhmacher pflegen die „altgedienten“ Fußballer zunächst den Umgang mit dem runden Leder, ehe ein ausgewogenes Fitness- und Gymnastikprogramm folgt und ein Volleyballspiel das Training beendet. Danach wird die Übungsstunde noch durch das gesellige Finale in einer Gaststätte gekrönt.
In den Sommerferien ist die Schulturnhalle geschlossen. Stattdessen treffen sich die Ü50-Männer freitagabends zu einer Fahrradtour, die immer auch mit einer Einkehr verbunden ist. Die gemeinsamen Treffen sind auch während des Jahres ein wertvoller Bestandteil unserer Männergymnastikgruppe. Dazu zählen die Weihnachtsfeier ebenso wie Geburtstagsfeste. Im Vorjahr war eine Ü50-Gruppe für eine Woche in der italienischen Touristenstadt Rimini.
Die Ü50-Männer der Zwölfer sind auch wertvolle Helfer bei den verschiedenen Arbeitseinsätzen des Vereins. Gerade bei Großveranstaltungen wie das Wiesentaler Straßenfest, die Prunksitzung oder die GYMWELT-Convention ist das Knowhow und die Tatkraft der Männergruppe gefordert. Auch dafür wurde Ü50-Abteilungsleiter Hubert Metzger bei seinem Bericht von den FV-Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung mit reichlich Beifall belohnt.

Foto: Eine Ü50-Gruppe fährt auch in diesem Jahr an den Strand von Rimini
Foto: Kurt Klumpp

 
Trauer um Tony o´Hara Drucken
Dienstag, 14 Mai 2024

Der FV 1912 Wiesental trauert um seinen walisischen Freund Tony o´Hara, der im Alter von 76 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist. Tony war in den freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem AFC Caldicot Town und unserem Verein ein „Mann der ersten Stunde‘“. Sein erster Besuch in Wiesental fand im Jahre 1973 statt, als zum ersten Mal eine Fußballmannschaft aus Caldicot/Wales in Wiesental zu Gast war. Über 50 Jahre pflegte er einen engen Kontakt zu seinen Freunden in Wiesental. Mit Tony o´Hara verlieren wir einen guten und aufrichtigen Freund. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Rest in peace, Tony.

 
Spielerehrennadel für langjährige Vereinstreue Drucken
Dienstag, 14 Mai 2024

Vor dem Anpfiff des vergangenen Heimspiels gegen den FV Hambrücken wurden zwei verdienstvolle Aktive des FV 1912 Wiesental vom Vorsitzenden des Fußballkreises Bruchsal, Ralf Longerich, und seinem Stellvertreter Uwe Schwabenland für ihre langjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Der 34-jährige Nicholas Gäng, der vor über einer Dekade vom VfR Kronau zu den Zwölfern gewechselt war, sowie Zwölfer-Eigengewächs Eric Wittemaier erhielten für ihre zehnjährige ununterbrochene Aktivität für den FV 1912 Wiesental die Spielerehrennadel des Badischen Fußballverbandes (bfv) in Bronze. Beide FV-Spieler bildeten über eine lange Wegstrecke als Torhüter den Rückhalt ihrer Mannschaften und zeichneten sich durch Konstanz und Bodenständigkeit aus. Nicholas Gäng steht heute noch zwischen den Pfosten der Kreisligaelf unseres Vereins, während Eric Wittemaier mittlerweile an seinem neuen Wohnort in Buch seine Kickstiefel schnürt.

Foto: Von links: Tino Heiler, Ralf Longerich, Nicholas Gäng, Eric Wittemaier, Uwe Schwabenland

Die Ehrung verdienter Spieler, die zumindest ein Jahrzehnt lang einem Verein treu geblieben sind, wird wegen der gestiegenen Wechselfreude der Aktiven heute immer seltener. Geregelt ist die Verleihung dieser Auszeichnung in der bfv-Ehrenordnung, wobei die Spielerehrennadel in Bronze für zehn Jahre, in Silber für 15 Jahre und in Gold für 20 Jahre Aktivität in ein und demselben Verein ausgelobt wird. Der FV 1912 Wiesental beglückwünscht Nicholas Gäng und Eric Wittemaier sehr herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung und bedankt sich bei den beiden Vorzeigesportlern für ihre langjährige Treue zu den Zwölfern. Zu den ersten Gratulanten zählte Wiesentals Vizepräsident und Sportlicher Leiter Tino Heiler.

 
Aus der Jahreshauptversammlung Drucken
Dienstag, 14 Mai 2024

Warteliste beim Kinderturnen
Der FV 1912 Wiesental ist längst nicht mehr nur ein Fußballclub, sondern ein moderner Mehrspartenverein mit einem breiten Angebot. Dazu zählt auch das Kinderturnen. In ihrem Bericht bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung informierte Chantal Christ, zusammen mit Sophia Gantner (vormals Fuchs) die Vereinsmitglieder über den starken Zuwachs an Kindern im Alter von zwei bis zwölf Jahren, die in sechs verschiedenen Gruppen betreut werden. Leider müssen derzeit in allen Altersgruppen Wartelisten geführt werden, wobei sich der sportliche Inhalt auf Turnen und Spielen bezieht. Hierzu stehen dem FV 1912 Wiesental eine Vielzahl an zertifizierten Übungsleiterinnen und engagierten Helferinnen zur Verfügung. Allein zwei Eltern-Kind-Gruppen werden von Natascha Betke geleitet, die zusammen mit Sabrina Weschenfelder, Chantal Christ und Heike Dümchen auch noch die vier- bis sechsjährigen Kids betreut. Zwischen sechs und neun Jahren sind die Kinder in der Gruppe von Sarina Korn, Mareike Krämer und Jana Möltgen, während Chantal Christ und Karoline Berger die über Neunjährigen trainiert.
Die Aktiven der Kinderturn-Abteilung der Zwölfer engagieren sich aber auch noch über den Trainingsbetrieb hinaus. Dazu zählt mit Unterstützung von Eltern der Turnkids die Betreuung des Kaffee-und-Kuchen-Standes beim Wiesentaler Straßenfest sowie die Beteiligung am Ferienprogramm der Großen Kreisstadt. Eine willkommene Fortbildung für die Übungsleiterinnen und Helferinnen der Turnabteilung ist die Teilnahme an der GYMWELT-Convention des Badischen Turner-Bundes, die der FV 1912 Wiesental immer im Spätjahr in der Wagbachhalle veranstaltet.

 
Mehr …