Aktuelles arrow Vereinsgeschehen
Freitag, 17 Januar 2020

Vereinsspielplan
Fußball

 



Die neue FV 1912 Vereinskollektion kann hier
bestellt werden. Dazu das Formular ausfüllen

und an die Mail Adresse
senden.
Bei Fragen gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 
 
Vereinsgeschehen
Dr.Berthold Kremer verstorben Drucken E-Mail

Lieber Berthold, du hast uns alle geschockt mit der Nachricht, dass du beim Urlaub in Fuerteventura im Alter von erst 66 Jahren verstorben bist. Mit deinem Tod hast du bei vielen Menschen eine tiefe Trauer und eine schmerzhafte Lücke hinterlassen. In erster Linie natürlich bei deiner lieben Frau und bei deiner Tochter mit ihrer Familie. Aber auch bei vielen Verwandten, Bekannten und Freunden. Bei vielen Kollegen und unzähligen Sportstudenten, die du als Sportwissenschaftler und Hochschullehrer am Institut für Sport und Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe ausgebildet hast. Und natürlich auch beim FV 1912 Wiesental, zu dem du schon in jungen Jahren Kontakt hattest.
Dein Onkel Germund Kremer war von 1956 bis 1968 erster Vorsitzender der Zwölfer und beim späteren Vereinschef Trudbert Mail hast du als Ferienhelfer dein Studium finanziert. Für einen besonderen Tag in der Historie des FV 1912 Wiesental hast du am 8. März 2001 gesorgt. An diesem Donnerstagabend fand unter deiner Leitung zum ersten Mal eine Übungsstunde der damals neu gegründeten Power-Men Gruppe geleitet. Fast 19 Jahre warst du der sportliche Leiter dieser aktiven Männergruppe und hast das wöchentliche Training, das sich aus Fußball, Funktionsgymnastik und Volleyball zusammensetzt, durch deine große Erfahrung und wissenschaftlichen Erkenntnisse geprägt. Dank deiner persönlichen Kontakte haben hin und wieder Spitzensportler*innen wie zuletzt die Box-Weltmeisterin Verena Kaiser oder Spielerinnen aus der Hockey-Bundesliga das Training übernommen und für zusätzliche Highlights gesorgt.

Foto: FV-Präsident Manfred Schweikert dankt Berthold Kremer (Mitte) bei einer Weihnachtsfeier der Powermen-Gruppe

weiter …
 
Ehrenmitglied Reinhold Wittmer verstorben Drucken E-Mail

Der FV 1912 Wiesental trauert um sein Ehrenmitglied Reinhold Wittmer. Der Verstorbene war fast 69 Jahre Mitglied der Zwölfer und hat sich in den 1960er-Jahren als aktiver Fußballer große Verdienste erworben. Der technisch versierte und einsatzfreudige FV-Kicker war Mitglied jener unvergessenen Zwölfer-Mannschaft, die am 17. Juni 1960 in Sandhausen den damals übermächtigen Karlsruher Fußballverein im Endspiel um den Badischen Vereinspokal mit 3:0 bezwungen hatte. Reinhold Wittmer war ein überaus vielseitiger Sportler. Nach seiner aktiven Karriere diente er dem FV 1912 Wiesental auch einige Jahre als Vorsitzender des Spielausschusses und war bis zu seiner Erkrankung immer ein treuer Zuschauer bei den Spielen seines Vereins. Bei der Jahreshauptversammlung 1991 wurde der Verstorbene zum Ehrenmitglied ernannt.
Der FV 1912 Wiesental ist Reinhold Wittmer zu großem Dank verpflichtet und wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren. Ruhe in Frieden.

 
Treffen der älteren FV-Mitglieder Drucken E-Mail

Beim diesjährigen Treffen der Ehren- und über 60-jährigen Mitglieder des FV 1912 Wiesental rückte ein Lichtbilder-Vortrag von Hans-Peter Hiltwein über das Wiesentaler Heimatmuseum in den Vordergrund. Mit großem Wissen und anschaulichen Bildern auf der Großleinwand informierte der Vorsitzende des Heimatvereins Wiesental über die Geschichte des heutigen Waghäuseler Stadtteils. Dabei war viel Interessantes zu erfahren und ganz sicher wurde bei manchem der Anwesenden das Interesse für einen Besuch des beeindruckenden Heimatmuseums im früheren Wiesentaler Rathaus geweckt.
Zuvor gab FV-Präsident Manfred Schweikert einen aktuellen Blick in das Vereinsgeschehen und streifte die Aktivitäten der verschiedenen Sportgruppen. Mit „Eins mit Stern“ bezeichnete der Zwölfer-Chef den Einsatz der Tischtennis-Abteilung, die nicht nur aufgrund ihrer sportlichen Erfolge ein Aushängeschild des Vereins ist, sondern auch durch eine vorbildliche Nachwuchsarbeit und durch viel Einsatz jenseits der Tischtennis-Platten überzeugt. Auch während der letzten Weihnachtsferien haben wieder bis zu 18 Mitglieder der Abteilung an der Werterhaltung der Zwölfer-Sporthalle gearbeitet.

Foto: Hans-Peter Hiltwein referierte über das Wiesentaler Heimatmuseum

weiter …
 
Zwei Ehrenmitglieder verstorben Drucken E-Mail

Der FV 1912 Wiesental trauert um die beiden verdienten Ehrenmitglieder Wolfgang Rothenberger und Leonhard Hoffmann, die am Vortag von Silvester verstorben sind. Der 80-jährige Leonhard Hoffmann war zu Zweitamateurligazeiten der Zwölfer ein defensiver Leistungsträger beim Wiesentaler Fußballverein und hatte auch als Spielführer Verantwortung übernommen. Mit 14 Jahren wurde er aktives Mitglied beim FV 1912 und 1993 zum Ehrenmitglied ernannt. Bis zu seiner Erkrankung interessierte er sich für die Belange seines Heimatvereins.
Große Verdienste hat sich auch Wolfgang Rothenberger um den FV 1912 Wiesental erworben. Das Mitgliedsbuch der Zwölfer erhielt er 1962 zum 50-jährigen Bestehen des FV 1912 Wiesental. Bei der damals herausgebrachten Jubiläumsbroschüre wurde das journalistische Talent des Verstorbenen entdeckt. Danach diente Wolfgang Rothenberger dem Verein einige Jahre als Pressewart und wurde 2002 zum Ehrenmitglied ernannt.
Der FV 1912 Wiesental dankt Leonhard Hoffmann und Wolfgang Rothenberger posthum für ihren Einsatz und ihre Treue und würdigt deren große Verdienste für den Verein. Wir werden beiden ein ehrendes Angedenken bewahren.

 
FV-Mitglieder erhielten ZWÖLFER-Magazin Drucken E-Mail

Kurz vor und nach Weihnachten fanden die Mitglieder des FV 1912 Wiesental in ihren Briefkästen wieder die aktuelle Ausgabe des ZWÖLFER-Magazins. Die Herausgabe dieser 60-seitigen Vierfarb-Broschüre ist nur dank der Unterstützung zahlreicher Werbepartner möglich, denen wir sehr herzliche danken. Folgende Firmen haben inseriert:

weiter …
 
Mehr …