Aktuelles arrow Erwachsene arrow Angebote für Männer arrow Männergymnastik Ü50 arrow Aktuelles arrow Urlaubsgrüße aus Rimini
Mittwoch, 12 Juni 2024

Vereinsspielplan
Fußball

 

Bei Fragen zu Vereins-Sportbekleidung gibt Michael Bauer unter der
Tel. Nr.: 0176/22027746 gerne.Auskunft.

 


Hier geht's zu den GYMWELT Angeboten

 
Urlaubsgrüße aus Rimini Drucken
Dienstag, 11 Juni 2024

Eine Ü50-Männergymnastikgruppe des FV 1912 Wiesental verbrachte nach Pfingsten wieder einen mehrtägigen Urlaub in Rimini an der italienischen Adria-Küste. Übungsleiter und Ferienplaner Willi Schuhmacher schickte von dort mehrere Fotos sowie folgenden Stimmungsbericht.Das aus dem Vorjahr bekannte und direkt am Strand von Rimini gelegene Hotel war in der Woche nach Pfingsten fast ausgebucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Zwölfer-Gruppe sind von dem großartigen Menüangebot – bene mangiare - sowie von der erlebten Freundlichkeit und der italienischen Lebensfreude begeistert und genießen den Urlaub in vollen Zügen. Zu den besonderen Erlebnissen zählte eine wunderbare Schifffahrt an der Adriaküste entlang bei Vino belle Donna sowie ein Tagesausflug. Die einzigartige Panoramafahrt führte die FV-Gruppe durch die Region der Marke im Castello Gradara und wurde anschließend in dem altertümlichen Dorf Mondaino von dem größten und bekanntesten italienischen Dichter Dante Alighieri (bekanntestes Werk: die Göttliche Komödie und Begründer der italienischen Sprache) empfangen und durch das Dorf geführt. Besucht wurde in Mondaino auch eine Käserei. Dort wird der berühmte Grubenkäse Formaggio di Fossa hergestellt.

Foto: Badespaß an der Adriaküste
Foto: Ü50

Dante Alighieri führte die Zwölfer auch in die Mühle Mulino della Porta di Sotto, wo sie an einer außergewöhnlichen Führung teilnehmen konnten.
Begeisterung löste im Hotel die von Ü50-Abteilungsleiter und Vorsänger Hubert Metzger angestimmten abendlichen Liedvorträge auf der Terrasse aus, wobei die FV-Gruppe sogar von Bewohnern des Nachbarhotels gebeten wurde, bis in die späte Nacht hinein zu singen.

Foto: Dante Alighieri mit Ursula Holzwarth